HANDMADE Teil 2

Einen wunderschönen Samstagnachmittag an alle Leser!

Nachdem unser erster Post über Handmade (http://bit.ly/1WyoOLY) so gut angekommen ist, veröffentlichen wir euch heute einen zweiten Teil, mit vorwiegend Produktbildern. (da dies der Wunsch von vielen war:) ) 
In Teil 1 haben wir euch davon berichtet, dass ein großer Teil der Pullover, Mützen und Handwärmer von Sherpa Adventure Gear selbstgestrickt werden. Handmade und Made in Nepal sind zwei Punkte, denen Sherpa dabei treu bleibt. 


Durch das Stricken können sich viele Frauen in Nepal ein besseres Leben ermöglichen - und ihren Familien natürlich. 
Bei jedem verkauftem Produkt spendet Sherpa Adventure Gear einen Teil des Erlöses zurück an die Sherpa - und ermöglicht somit den Kindern eine Schulbildung. Somit kann das Fundament für ein besseres Leben gebaut werden - Bildung kann die Chance auf eine erfüllte Zukunft sein. 
Heute berichtet Arte den ganzen Tag über "Die gefährlichsten Schulwege der Welt". Sehr interessant war eben das Thema: Himalaya. Es ist unglaublich beeindruckend, was viele Kinder und Familien für Bildung bereit sind zu investieren. Wenn ich solche Reportagen sehe, bekomme ich immer ein Gefühl von Dankbarkeit. Dankbarkeit dafür, dass wir in einem so sicheren Land wie Deutschland leben können. Oft vergessen wir, wie gut wir es haben... Jeder Mensch hat ein Recht auf Bildung - ein Recht darauf sein Leben frei leben zu können. "Jeder Mensch ist gleich" - gleich wertvoll, gleich besonders - ein echtes Unikat - ein Individuum, dass wertvoller ist als alles Reichtum der Welt. 
Kinder sind unsere Zukunft, die Hoffnung darauf, dass unsere Welt erhalten bleibt - daher finde ich den Ansatz von Sherpa Adventure Gear beeindruckend. In einem weiteren Post schreibe ich "Am Ende des Kreislaufes stehen wir - der Endverbraucher, der stolz ein Sherpa Produkt in den Händen hält. Und genau in diesem Moment können wir darauf vertrauen, dass dieses Produkt fair hergestellt wurde UND ein Teil des Erlöses nicht an die geht, die sowieso schon genug haben, sondern in die Schulbildung der kleinsten Sherpa investiert wird!" 

Auf den Bildern tragen Lukas und ich zwei aktuelle Mützenmodelle von SAG (Link findet ihr unten). 


Oft werden wir angesprochen ob diese selbstgestrickt sind, den der gewisse 
"Handarbeitstouch" ist nicht zu übersehen. Die Maschen sind regelmäßig und sauber verarbeitet. Von innen sind weiche und unglaublich warme Fleecestoffe eingenäht, die den besonderen Kuschel- und Wärmefaktor im Winter verleihen. 
Die bunten und auffälligen Farben zaubern an tristen Wintertagen wahre Farbtupfer in die Winterwelt.  Viele Wollmützen sind oft "kratzig" oder unangenehm zu tragen, sobald man anfängt zu schwitzen. Dies ist hier nicht der Fall! Trotz der dicken Wolle hat man beim Tragen kein Gefühl von "Schwere".

Hier könnt ihr die Mützen von Sherpa Adventure Gear durchstöbern - die für einen fairen Preis erworben werden können. http://bit.ly/1kCJWmm

Als unsere Leser könnt ihr darauf vertrauen, dass wir euch nur Produkte empfehlen, hinter denen wir selbst zu 100 % stehen.




Wir freuen uns sehr, dass wir die letzten Woche viele Nachrichten bekommen haben von Lesern, die nach unseren Posts über Sherpa Adventure Gear selbst Produkte gekauft haben.

Am allermeisten freut es uns aber, dass Sie alle genauso begeistert sind wie wir selbst! 

Kleine Marken können die Welt verändern und die Basis für etwas ganz großes ist bei Sherpa bereits geschaffen! 

Wir sind glücklich und unendlich dankbar, dass wir ein Teil davon sein können.
Für Fragen und Rückmeldungen sind wir jederzeit offen! Wir versuchen euch so schnell wie möglich zu antworten.

Nun wünschen wir euch einen schönen Samstagabend und einen tollen, sonnigen Herbstsonntag!

Liebe Grüße eure Johanna & euer Lukas 

Kommentare

Beliebte Posts