Herbstwald Part 1

Was fotografieren im Herbst?


Der Herbst färbt nicht nur die Blätter bunt, sondern die ganze Natur verändert sich.

Neben Kastanien, Pilzen, Moos und unglaublich schönen Sonnenuntergängen bietet ein "Herbstwald" alle möglichen Motive zum fotografieren.


Natürlich ist es immer am lebendigsten, wenn man Menschen fotografiert.
Daher kamen wir zu dieser Auswahl an Bildern.
Sonnenauf- und untergänge, Schatten und
Lichtspiele durch die Äste der Bäume. Bunte Blätter mit Tautropfen, Pilze, die aus frischem grünem Moos sprießen, Farbspiele am Himmel-
um es kurz zu sagen: Der Herbst ist vor dem bald kommenden, grauen Winter noch einmal eine lebensfrohe und bunte Jahreszeit, die sich optimal zum Fotografieren eignet.



Die beste Uhrzeit zum Fotografieren im Herbst?

Ein Vorteil hat die Zeitumstellung und das es früher dunkel wird!
Die Sonne geht logischerweise später auf. Also wenn jemand Lust hat grandiose Sonnenaufgänge zu fotografieren, dann muss man jetzt nicht all zu früh aufstehen wie es im Sommer nötig ist:)
Momentan geht die Sonne zwischen 6:30-7:15 auf.
Das heißt auch um 7 Uhr morgens hat man eine Chance darauf, ein gutes Bild zu schießen.

Die Sonne kommt zwar später, ist dafür aber auch wieder früher weg.Daher für das optimale Sonnenuntergangsbild bereits um 16 Uhr raus gehen. 

Diese Woche folgt noch ein ausführlicher Post mit dem Titel "Herbstwald Part 2".


Dort wird euch Lukas dann einige ausführliche Tipps zum Fotografieren bezüglich dieser Jahreszeit geben und zu jedem geposteten Bild die Kameraeinstellungen nennen.

Viel Spaß und genießt die letzten Herbstwochen:)


Johanna und Lukas 

Kommentare

Beliebte Posts